United States Brazil Russia France Germany China Korea Japan

Artificial Intelligence driven Marketing Communications

 
Apr 6, 2021 6:00 PM ET

Mobile Money Market Prognose wird bis 2025 16,2 Milliarden US-Dollar erreichen


Mobile Money Market Prognose wird bis 2025 16,2 Milliarden US-Dollar erreichen

iCrowd Newswire - Apr 6, 2021

Der Mobile Money Market wird bis 2025 voraussichtlich 16,2 Milliarden US-Dollar erreichen und von 2020 bis 2025 um 25,9 % wachsen. Mobiles Geld bezieht sich auf das Bezahlen von Geld über Ihre mobilen Geräte, ohne das harte Geld zu verwenden. Mobile Geldsysteme können Online-Finanzdienstleistern ein Tor bieten, um große unerforschte Marktwege zu erschließen, da diese Technologie von der bevölkerung noch nicht übernommen wurde. Unternehmen können sich durch die Entwicklung digitaler Finanzkapazitäten für andere Teilmärkte wie Mikrozahlungen, datenbasierte Finanzdienstleistungen und potenzielle digitale Märkte öffnen. Die zunehmende Omnipräsenz von Mobiltelefonen ist ein treibender Faktor, um die Zahl der Nutzer von mobilem Geld zu erhöhen und die Dynamik digitaler Finanzlösungen zu verändern. Effizienz beim Geldwechsel ist einer der wichtigsten Determinanten der Entwicklung mobiler Geldtechnologie. Die Steigerung der Effizienz mobiler Geldtransaktionen kann zu einer Erhöhung der Gesamtausgaben führen, was unternehmenweise dazu ermutigen kann, auf die Entwicklung dieser Technologie hinzuarbeiten. Die Verwendung von Transaktionsmodi wie NFC / Smartcards hat den Transaktionsprozess beschleunigt. Darüber hinaus hat die Entwicklung von E-Commerce-Websites zu einer Zunahme der Anzahl von Online-Transaktionen geführt, die als Attraktion für den mobilen Geldmarkt angesehen werden können.

Mobile Money Market Segmentanalyse – Nach Zahlungsart

Im Prognosezeitraum wird mit einem Wachstum von 36,4% erwartet. Mobiltelefone und POS-Geräte werden verwendet, um die Nähe Zahlungen zu machen. Eine Reihe von Unternehmen bietet derzeit Anwendungen an, die Näherungszahlungen ermöglichen. Es wird weiter als In-Store-Zahlungen in Bezug auf die Zahlung über das POS-Terminal eines Händlers im Falle eines Einzelhandelsgeschäfts oder In-Location-Zahlungen bezeichnet. Für kurze Wege und Arbeit werden Näherungszahlungen speziell ermöglicht, wenn sowohl der Zahler als auch der Zahlungsempfänger am selben Ort anwesend sind. Dieses Zahlungssystem verwendet entweder Barcodes oder kontaktlose Schnittstellen, um die mobile Geldtransaktion zu initiieren. Dies geschieht durch Near-Field Communication (NFC)-basierte Technologie auf einem NFC-fähigen Telefon, das umfassende Details über die mobile Brieftasche in der Cloud oder Debit / Kreditkarte platziert hat. Diese Empfängerinformationen werden auf dem Gerät im POS-Terminal gespeichert, das vom entsprechenden NFC-Reader gelesen wird. Näherungszahlungen unterscheiden sich deutlich von Remote-Zahlungen, da es sich um das Vorhandensein von Zahlungskartendaten vom eigenen Bankkonto handelt und keine Beziehung zu einem Zahlungsabwickler erforderlich ist, um die Transaktion zu erleichtern. Die zunehmende Übernahme mobiler Zahlungstechnologien durch stationäre und mörtelbasierte Unternehmen treibt die Nachfrage nach Näherungszahlungen weiter an.

Anforderung der Stichprobe des Berichts https://www.industryarc.com/pdfdownload.php?id=15195

Berichtspreis: 4500 $ (Einzelbenutzerlizenz)

Mobile Money Market Segmentanalyse – Nach Transaktionsmodus

Das QR-Code-Segment wird voraussichtlich während des Prognosezeitraums auf dem höchsten CAGR wachsen. QR-Codes oder Schnellantwortcodes sind einzigartige 2-dimensionale Barcode-Systeme, die nur nach einem Scan suchen, um einen mobilen Zahlungsvorgang zu starten. Diese Codes waren ein unvergesslicher Teil der Erweiterung mobiler Geld. Die Einführung von QR-Codes war die modernste Version kontaktloser Zahlungen. Ihre Erschwinglichkeit hat sie auch zu einer beliebten Wahl unter den meisten Händlern gemacht, im Vergleich zu NFC. Diese benötigen keine zusätzlichen Geräte, um die Zahlung zu tätigen, außer einem Smartphone mit einer funktionstüchtigen Kamera. Diese Codes machten mobile Geldbörsen außergewöhnlich einfach zu bedienen. Da keine zusätzliche Infrastruktur erforderlich ist und durch die Angebote und Angebote, die regelmäßig von den Zahlungsdienstleistern angeboten werden, unterstützt wird, hat das Bezahlen mit QR-Codes die NFC-Zahlungen definitiv übertroffen und ist zu einem großartigen Mittel für kontaktloses Bezahlen im Laden geworden.

Mobile Money Market Segmentanalyse – Nach Geographie

Es wird erwartet, dass APAC den globalen Mobile Money-Markt mit einem Anteil von mehr als 32,9% dominieren wird. Die Region ist führend bei der Einführung mobiler Geldlösungen, aufgrund der zunehmenden Verbreitung von Smartphones in dieser Region, die Betreibern die Möglichkeit bietet, fortschrittliche mobile Wallet-Dienste zu starten. Die rasche Einführung des elektronischen Geschäftsverkehrs trägt weiter zu derNutzung elektronischer Zahlungsmechanismen, einschließlich mobiler Gelddienste. Wachsende mobile Geldlösungen haben dazu beigetragen, wirtschaftliche Chancen zu überbrücken und die regionale finanzielle Inklusion voranzutreiben. Aufgrund der großen Bevölkerung und der sich entwickelnden Wirtschaft fehlt es vielen in dieser Region an direktem Zugang zu Finanzdienstleistungen. Das traditionelle Bankwesen führt zu hohen Betriebskosten, und es ist schwierig, diese Banken in ländlichen und abgelegenen Gebieten einzurichten. Mobile Lösungen tragen jedoch dazu bei, die Betriebskosten zu senken und einer vielfältigen Bevölkerung zu dienen, wodurch die finanzielle Inklusion durch die Überbrückung wirtschaftlicher Möglichkeiten gefördert wird.

Mobile Geldmarkttreiber

Zunehmende Akzeptanz für mobile Point of Sale

Mobile Point of Sale hat wirklich die Fähigkeit des Smartphones genutzt, Zahlungen vor Ort zu akzeptieren. mPOS ist die Technologie, die alle Unternehmen von ihren stationären und in-store-Transaktionen befreit. mPOS-Gerät schränkt die Haftung ein, da Transaktionen verschlüsselt sind und Karteninformationen nicht auf dem mPOS-Gerät gespeichert werden, was das Risiko von Sicherheitsverletzungen minimiert und die Einhaltung von Vorschriften einfacher und schneller macht. Biometrie wie Fingerabdruck und Gesichtserkennung können auch mit mPOS verwendet werden, um Kundenidentitäten während der Zahlung zu bestätigen, wodurch mobile Geldzahlungen eine weitere Sicherheitsstufe erhalten. Mit mPOS können Mitarbeiter vergangene Transaktionen, den Online-Browsingverlauf, Treuebelohnungen und andere Dinge sehen, die den Mitarbeitern helfen, die Bedürfnisse des Kunden zu verstehen. Diese Funktionen haben nicht nur die Kundenzufriedenheit, sondern auch die Mitarbeiterleistung verbessert.

COVID-19 Auswirkungen

Die COVID-19-Pandemie hat erhebliche Auswirkungen auf den Markt für mobiles Geld, da Verbraucher und Unternehmen gezwungen sind, ihre Kaufgewohnheiten zu ändern. Es gab einen unglaublichen Anstieg bei der Einführung mobiler Geldbörsen, da kontaktloses Bezahlen für Einkäufe unerlässlich geworden ist. Die Vermeidung von Bargeld- und Kartentransaktionen, um COVID-19 von der Verbreitung zu bewahren, hat viele Abonnenten dazu veranlasst, mobile Geldbörsen auszuprobieren. Da die COVID-19-Krise jeden Tag komplizierter wird, gewöhnen sich die Verbraucher an digitale Zahlungen, was mobiles Geld für jede Transaktion wichtig macht.

Beispielbericht herunterladen https://www.industryarc.com/pdfdownload.php?id=15195

Mobile Geldmarkt-Herausforderungen

Mangelnde Sicherheit und hohe Kosten für Smartphones

Nicht alle Mobiltelefone bieten Mobile Banking. Manchmal erfordert die Installation von Apps auf Ihrem Telefon, dass Sie die Mobile Banking-Funktion verwenden, die auf dem High-End-Smartphone verfügbar ist. Wenn der Kunde kein Smartphone hat, ist die Nutzung des Mobile Banking begrenzt. Eine Transaktion wie Geldüberweisungen ist nur auf High-End-Telefonen verfügbar. Die regelmäßige Nutzung des Mobile Banking kann zu zusätzlichen Gebühren führen, die von der Bank für die Erbringung des Dienstes in Rechnung gestellt werden. Mobile Banking-Nutzer laufen Gefahr, gefälschte SMS und Betrugsnachrichten zu erhalten. Der Verlust eines mobilen Geräts bedeutet oft, dass Kriminelle auf Ihre mobile Banking-PIN und andere sensible Informationen zugreifen können. Dies dürfte das Marktwachstum,

Marktlandschaft

Technologiestarts, Akquisitionen und F&E-Aktivitäten sind Schlüsselstrategien, die von Denkern im Mobile Money Market übernommen werden. Mobile Money Market wird voraussichtlich von großen Unternehmen wie Vodafone, Google, Orange, FIS, PayPal, Mastercard, Fiserve, Airtel, Gemalto, Alipay, MTN, PAYTM, Samsung, VISA, Tencent usw. dominiert werden.

Akquisitionen/Technologiestarts

Im November 2019 startete Google, ein Anbieter digitaler Zahlungen, Google Pay für Business-Apps, die sich an kleine und mittlere Unternehmen richteten und ihnen dabei halfen, jede vom Händler verdiente Rupi direkt auf ihr mit Unified Payment Interface (UPI) verknüpftes Bankkonto zu übertragen.

Im November 2019 PayPal mit Paykii, einem führenden Anbieter von Bill-Plattformen, zusammen, um Xoom, den internationalen Geldtransferdienst von PayPal in Jamaika, auf den Markt zu bringen. Kunden in den USA, Großbritannien, Kanada und 37 Märkten in ganz Europa können den schnellen und einfachen Geldtransfer-Service von Xoom nutzen, um Strom- und Telefon-, Internet-, Kabel-, Mobilfunk-, Wasser-, Kredit- und Versicherungsrechnungen in Jamaika sicher zu bezahlen.

Key Takeaways

Die wachsende Allgegenwart von Mobiltelefonen ist eindie Zahl der mobilen Geldnutzer zu erhöhen und die Dynamik digitaler Finanzlösungen zu verändern. Effizienz beim Geldwechsel ist einer der wichtigsten Determinanten für die Entwicklung der mobilen Geldtechnologie.

Näherungen unterscheiden sich deutlich von Remote-Zahlungen, da dies das Vorhandensein von Zahlungskartendaten vom eigenen Bankkonto beinhaltet und keine Beziehung erfordert, um die Transaktion mit einem Zahlungsabwickler zu erleichtern. Die zunehmende Einführung mobiler Zahlungstechnologien durch stationäre Unternehmen treibt die Nachfrage nach Nachbarschaftszahlungen weiter an.

QR-Codes oder Schnellantwortcodes sind einzigartige 2-dimensionale Barcode-Systeme, die nur einen Scan suchen, um einen mobilen Zahlungsvorgang zu starten. Diese Codes waren ein unvergesslicher Teil des wachsenden mobilen Geldes. Die modernste Version kontaktloser Zahlungen war die Einführung von QR-Codes.

Es wird erwartet, dass der globale Markt für mobiles Geld Die APAC dominieren wird. Aufgrund der zunehmenden Verbreitung von Smartphones in dieser Region, die Betreibern die Möglichkeit bietet, fortschrittliche mobile Wallet-Dienste auf den Markt zu bringen, steht die Region bei der Einführung mobiler Geldlösungen an vorderster Front.

Zugehörige Berichte :

A. Business-to-Business-Markt

https://www.industryarc.com/Research/Business-to-Business-Market-Research-504088

B. Near field communication (NFC) Chips Market

https://www.industryarc.com/Report/17036/nfc-chips-market.html

Über IndustryARC: IndustryARC konzentriert sich in erster Linie auf die Marktforschung von Cutting Edge Technologies und Neuere Anwendungen. Unsere Custom Research Services wurden entwickelt, um Einblicke in den ständigen Wandel in der globalen Angebots-Nachfrage-Lücke der Märkte zu geben. Unser starkes Team von Analysten ermöglicht es uns, die Kundenforschungsanforderungen schnell und mit einer Vielzahl von Optionen für Ihr Unternehmen zu erfüllen. Alle anderen kundenspezifischen Anforderungen können mit unserem Team besprochen werden, senden Sie eine E-Mail an sales@industryarc.com, um mehr über unsere Beratungsleistungen zu besprechen.

Venkat Reddy
Vertriebsleiter
E-Mail: venkat@industryarc.com
Webseite: https://www.industryarc.com
Telefon: ( 1) 970-236-3677

Contact Information:

Venkat Reddy
Sales Director
Email: venkat@industryarc.com
Website: https://www.industryarc.com
Phone: (+1) 970-236-3677



Keywords:    Mobile Money Market, Mobile Money Market size, Mobile Money industry, Mobile Money Market share, Mobile Money top 10 companies, Mobile Money Market report, Mobile Money industry outlook
Tags:    Extended Distribution, German, iCN Internal Distribution, News, Research Newswire, Wire