United States Brazil Russia France Germany China Korea Japan

Artificial Intelligence driven Marketing Communications

 
Sep 15, 2020 11:04 AM ET

United States Nonalcoholic Beverage Consumer Sampling – Bericht über Experiential Marketing Benchmarks


United States Nonalcoholic Beverage Consumer Sampling – Bericht über Experiential Marketing Benchmarks

iCrowd Newswire - Sep 15, 2020

Dieser Bericht leitet sich aus der Zusammenfassung der Ereignisberichte des Außendienstpersonals von 570 Aktivierungstagen in Der Stichprobe zusammen mit 10.915 Verbraucheraustrittsinterviews ab, bei denen ein alkoholfreies Getränk von Verbrauchern beprobt wurde. Geschätzte 1.507.649 Proben wurden verteilt. Details zu diesem Bericht finden Sie unter: https://portma.net/3ht3qqUIndustry Segments Covered inThis Report: PortMA es Non-Alcoholic Beverage category includes the sampling of Coffee & Tea, Juice & Juice Drinks, Milk, Soft Drinks, and Water brands. * Veranstaltungstage: 570 Non-Alcoholic Beverage Sampling Event Days * Verbraucherinterviews: Insgesamt 10.915 Beverage Sampling Consumer Exit Interviews * Interaktionen: 1.583.715 Getränke-Probenahme Verbraucherinteraktionen * Proben: 1.507.649 verteilte Getränkeproben * Kampagnenbudgets:Über 2.108.829 US-Dollar an Ausgaben für Getränke-Sampling-Marketing * Teilnahme: Geschätzte 5.199.275 Getränke-Sampling-Event-Veranstaltung Veranstaltungsort Zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung enthält PortMAEs Datenbank für Erfahrungs-Benchmarking (in allen Branchensegmenten) über 87,4 Millionen US-Dollar, die an 74.990 Veranstaltungstage und 17.706.070 Verbraucherinteraktionen für erfahrungsgemäßes Markenmarketing ausgegeben wurden. Referenz, wo Sie diese Version im Formular “Frage senden” bei https://portma.net/3ht3qqU gesehen haben, um einen Rabatt von 15 % zu erhalten.   Inhaltsverzeichnis * Einführung in diesen Bericht * Verwendung von Benchmarks, um Best-in-Class-Erfahrungsmarketing-Kampagnen zu erstellen – Entwerfen einer erfolgreichen Marketingkampagne o Die richtigen Verbraucher finden o Ereignisgröße Vs Ereignishäufigkeit – Verkauf an Stakeholder o Sich vom Wettbewerb unterscheiden o Demonstrieren des Wertes, bevor Geld ausgegeben wird – Aushandlung von Besseren Veranstaltungsorten/Sponsoring-Vereinbarungen o Validierung von Venue Manager- und Producer Performance Commitments o Die Wahl des besten Sponsoring-Pakets – Validierung der Leistungsversprechen und des Budgets eines Vorschlags o Leistungsverpflichtungen der Validierungsagenturen o Bewertung eines Kampagnenbudgets vor der Verpflichtung – Verwalten der Kampagnenleistung o Definieren von Kampagnen-Leistungsindikatoren (KPIs) o Verwendung von Erfahrungs-Benchmarks zur Verwaltung und Bewertung der Leistung o Verwendung von Benchmarks als besseres Experiential Recapping Tool * Experiential Measurement Best Practices – Die Theorie – Messung von Erlebnis- und Eventmarketing o Einführung o Drei Kernfragen – Wie Event-Marketing das Kaufverhalten antreibt o Einkaufszyklen und Event Marketing – Wie Sie Mit Ihren Event Marketing Daten Consumer Insights generieren o Definieren von Consumer Insights o Das Grundlegende ROI-Modell o Wie man ROI in Insight übersetzt o ROI in Strategie übersetzen: Ein Beispiel * Metriken und Definitionen für diesen Bericht – Wie man die am besten geeigneten Benchmarks wählt – Tabellenstruktur und Datenanonymität * Event Marketing Reichweite – Einführung – Event Marketing Effizienz o Event Marketing Effizienz-Metriken – Kosten pro Veranstaltungstag o Kosten pro Ereignistag Metrik – Event Marketing Reach Qualität – Benchmarking Event Marketing Reach Qualität o Geschlechterkategorien o Kategorien des Verbraucheralters als Generationen o Elternstatus * Event Marketing Auswirkungen – Einführung – Der 4-stufige Kaufzyklus und Event Marketing Impact o Stufe 1: Notwendigkeit – Aufklärung über das Problem o Stufe 2: Bewusstsein – Gründe zu glauben, dass die Marke die Lösung ist o Stage 3: Trial – Vertrauen, dass die Marke das Versprechen einlösen wird o Stufe 4: Kauf – Wo Erwartungen auf Erfahrung treffen – Event Marketing Impact Metrics – Verbraucherbewusstsein o Ereignis-Impact-Metriken – Event Marketing Impact Metrics – Interessenvertretung und Kauf o Allgemeine Empfehlungsabsicht/ Advocacy Benchmarks o Gesamt-Kaufabsichts-Benchmarks o Customer Loyalty Marketing Strategie – Impact Benchmarks für Kunden o Verlorene Kunden-Win-Back-Marketing-Strategie – Impact Benchmarks für Win-Backs o Conversion Marketing Strategy – Impact Benchmarks for Early-Stage Purchase Cycle Consumers * Event Marketing Return-on-Investment – Was ist ROI und was treibt ihn an? o Wenn ROI die falsche Kennzahl für den Erfolg ist o Wie Bad Experiential Marketing aussieht o Segmentierung des ROI ist die Roadmap für besseres Marketing – Das PortMA ROI-Modell o Der Dollarwert der Erlebnismarketing-Impressionen o Wie man die fünf Quellen von Event Marketing Impressionen zählt o Inkrementeller Umsatz von Neukunden realisiert – Verwendung von ROI-Modellierung zur Entwicklung einer Kampagnenstrategie o Übersicht der acht Kern-ROI-Modellierungsmetriken o Schätzung der Verbraucherinteraktion mit Benchmarks für Predictive ROI Modeling o Übersetzen von Verbraucherengagements in Neukunden mit Benchmarks o Übersetzen neuer Kunden in Umsatz für die Marke o Verwenden eines All-in-Programmbudgets zur Berechnung des ROI o ROI-Modellierungs-Sensitivitätsanalysetechniken und Anwendung – PortMA es Return-on-Investment Benchmark-Berechnungen o ROI Benchmark Modellstufen und wie sie abgeleitet/analysiert wurden o ROI Benchmark Budget und Produktpreissensitivitätsanalyse o Abgeleitete vs. direkte ROI-Benchmarks * Anhang – Anhang A: Vollständiges Benchmarking-Datenbankprofil – Anhang B: Benchmarking-Definitionen, Methodik und Analystenhinweise o Ereignistypdefinitionen o Branchensegmentdefinitionen o Metrikdefinitionen und Datenreinigungsmethoden o Durchschnitte und Ausreißer o Zahlenbereiche – Anhang C: Vollständige Benutzervereinbarung (Kopie des unterzeichneten Dokuments) Tabellenindex Tabelle 1 – Interaktionen pro Aktivierungsstunde Tabelle 2 – Interaktionen pro Ereignistag Tabelle 3 – Kosten pro Interaktion Tabelle 4 – Stichproben-/Interaktionstyp Tabelle 5 – Interaktions-Benchmarks für Sampling-Interaktionen nach Ereignisgröße Tabelle 6 – Interaktions-Benchmarks für Nicht-Sampling-Interaktionen nach Ereignisgröße Tabelle 7 – Interaktions-Benchmarks nach Veranstaltungsort/Industriekategorie Tabelle 8 – Kosten pro Veranstaltungstag Tabelle 9 – Kosten pro Ereignistag Benchmarks durch Sampling Interaktionstyp und Ereignisgröße Tabelle 10 – Kosten pro Ereignistag Benchmarks nach Nicht-Sampling-Interaktionstyp und Ereignisgröße Tabelle 11 – Kosten pro Veranstaltungstag Benchmarks nach Veranstaltungsorttyp/Industriekategorie (sofern verfügbar) Tabelle 12 – Geschlechtsprävalenz insgesamt Tabelle 13 – Benchmarks für die Geschlechtsprävalenz nach Veranstaltungsorttyp/Industriekategorie (1 von 2) Tabelle 14 – Benchmarks für die Geschlechtsprävalenz nach Veranstaltungstyp/Industriekategorie (2 von 2) Tabelle 15 – Alters-/Generationsprävalenz Insgesamt Tabelle 16 – Alters-/Generationsprävalenz-Benchmarks nach Veranstaltungstyp/Industriekategorie (1 von 2) Tabelle 17 – Alters-/Generationsprävalenz-Benchmarks nach Veranstaltungstyp/Industriekategorie (2 von 2) Tabelle 18 – Prävalenz des Elternstatus insgesamt Tabelle 19 – Benchmarks für die Prävalenz der Eltern nach Veranstaltungsorttyp/Industriekategorie (1 von 2) Tabelle 20 – Benchmarks für die Prävalenz der Eltern nach Veranstaltungsorttyp/Industriekategorie (2 von 2) Tabelle 21 – Bewusstsein der Verbrauchermarke insgesamt Tabelle 22 – Benchmarks zur Sensibilisierung der Verbrauchermarke nach Geschlecht Tabelle 23 – Benchmarks zur Bekanntheit von Verbrauchermarken nach Generation Tabelle 24 – Benchmarks zur Bekanntheit von Verbraucher nach Elternstatus Tabelle 25 – Benchmarks für die Bekanntheit von Verbraucher nach Veranstaltungsorttyp/Industriekategorie (1 von 2) Tabelle 26 – Benchmarks für die Bekanntheit von Verbraucher nach Veranstaltungsorttyp/Industriekategorie (2 von 2) Tabelle 27 – Consumer Recommend Intent/ Advocacy Overall Tabelle 28 – Consumer Recommend Intent/ Advocacy Benchmarks nach Geschlecht Tabelle 29 – Consumer Recommend Intent/ Advocacy Benchmarks nach Generation Tabelle 30 – Consumer Recommend Intent/ Advocacy Benchmarks nach Elternstatus Tabelle 31 – Consumer Recommend Intent/ Advocacy Benchmarks nach Veranstaltungsorttyp/ Branchenkategorie (1 von 2) Tabelle 32 – Consumer Recommend Intent/ Advocacy Benchmarks nach Veranstaltungstyp/Industriekategorie (2 von 2) Tabelle 33 – Verbraucherkaufabsicht insgesamt Tabelle 34 – Benchmarks für die Verbrauchertreue nach Geschlecht Tabelle 35 – Benchmarks für die Kaufabsicht von Verbrauchern nach Generation Tabelle 36 – Benchmarks für die Kaufabsicht von Verbrauchern nach Elternstatus Tabelle 37 – Benchmarks für die Kaufabsicht von Verbrauchern nach Veranstaltungstyp/Industriekategorie (1 von 2) Tabelle 38 – Benchmarks für die Kaufabsicht von Verbrauchern nach Veranstaltungstyp/Industriekategorie (2 von 2) Tabelle 39 – Aktuelle Kunden/Käufer kaufen Absichts-Benchmarks nach Geschlecht Tabelle 40 – Aktuelle Kunden/Käufer kaufen Absichts-Benchmarks nach Generation Tabelle 41 – Aktuelle Kunden/Käufer kaufen Absichts-Benchmarks nach Elternstatus Tabelle 42 – Aktuelle Kunden/Käufer kaufen Absichts-Benchmarks nach Veranstaltungstyp/ Branchenkategorie (1 von 2) Tabelle 43 – Aktuelle Kunden/Käufer kaufen Absichts-Benchmarks nach Veranstaltungstyp/ Branchenkategorie (2 von 2) Tabelle 44 – Win-Back-Verbraucher kaufen Absichts-Benchmarks nach Geschlecht Tabelle 45 – Win-Back-Verbraucher kaufen Intent Benchm arks nach Generation Tabelle 46 – Win-Back-Verbraucher kaufen Absichts-Benchmarks nach Elternstatus Tabelle 47 – Win-Back Consumer Purchase Intent Benchmarks nach Veranstaltungstyp/ Branchenkategorie (1 von 2) Tabelle 48 – Win-Back-Verbraucher kaufen Absichts-Benchmarks nach Veranstaltungstyp/ Branchenkategorie (2 von 2) Tabelle 49 – Neu gebildete/ bewusste Benchmarks für Die Kaufabsicht von Nicht-Kunden nach Geschlecht Tabelle 50 – Neu gebildete/ bewusste Nicht-Kunden-Kaufabsicht Benchmarks nach Generation Tabelle 51 – Neu gebildete/ bewusste Nicht-Kunden-Kaufabsicht Benchmarks nach Elternstatus Tabelle 52 – Neu gebildete/ bewusste Nicht-Kunden-Kaufabsicht Benchmarks nach Veranstaltungstyp/ Branchenkategorie (1 von 2) Tabelle 53 – Neu gebildete/ bewusste Nicht-Kunden-Kaufabsicht Benchmarks nach Veranstaltungstyp/ Branchenkategorie (2 von 2) Tabelle 54 – Beispieleindruck Benchmark Werte nach Media Channel Tabelle 55 – Mund-zu-Mund-Propaganda: Menschen erzählt Tabelle 56 – Beispiel-Experiential Revenue Model Tabelle 57 – Erforderliche Metriken für die Experiential ROI Modeling Tabelle 58 – Benchmarks für abgeleitete Return-on-Investment (ROI) Tabelle 59 – Abgeleitete ROI-Variation nach Produktpreis und Veranstaltungsbudget Tabelle 60 – Abgeleitete ROI-Benchmarks nach Veranstaltungstyp/Industriekategorie (1 von 2; sofern verfügbar) Tabelle 61 – Abgeleitete ROI-Benchmarks nach Veranstaltungstyp/Industriekategorie (2 von 2; sofern verfügbar) Tabelle 62 – Direkte ROI-Benchmarks insgesamt Tabelle 63 – Direkte ROI-Benchmarks nach Veranstaltungstyp/Industriekategorie (sofern verfügbar) Tabelle 64 – Vollständige Datenbankübersicht: Generation Exit Interview Zählt nach Geschlecht Tabelle 65 – Vollständige Datenbankübersicht: Elternstatus-Exit-Interview zählt nach Geschlecht Tabelle 66 – Vollständige Datenbankübersicht: Anzahl der Branchen- und Veranstaltungszahlen Tabelle 67 – Vollständige Datenbankübersicht: Anzahl der Verbraucherinterviews nach geographischer Region und Bundesland Medien/ Vertrieb Kontakt Chris Clegg, Forschungsdirektor Telefon: 800.917.9983 E-Mail: reports@portma.com Website: https://www.portma.com/weitere Informationen zuPortland Marketing Analytics (dba PortMA) PortMA nutzt Datenanalysen, um Marketingkommunikationsstrategien für Erfahrungsmarketingagenturen, Werbetreibende und führende Marken zu entwickeln und zu bewerten. Gute Arbeit für Kunden zu tun, die Freunde werden…  Als eines der führenden Marktforschungsunternehmen Portland, Maine hat, pflegen wir Beziehungen zu lokalen Marken und Agenturen, aber auch Kunden im ganzen Land und auf der ganzen Welt. Wir erfassen die Daten (oder nehmen die von Ihnen gesammelten Daten), um Ihnen bei der Entwicklung einer erfolgreichen Targeting- und Messaging-Strategie zu helfen.  Dann arbeitet PortMA mit Ihrem Account-Team zusammen, um genau zu bewerten, was funktioniert, was nicht und wo Sie die beste Rendite erhalten. Mit PortMA finden Sie ein Team von etablierten Marketing-Research- und Datenanalyse-Experten, die die einzigartige Fähigkeit haben, einen klaren Plan zu erstellen, aber an Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst werden können, wenn Situationen auftreten. Unsere erfahrenen Forscher sind fair, flexibel und unterstützen Sie, Ihr Team und Ihre Marke. Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen eine erfolgreiche Targeting- und Messaging-Strategie, entweder durch das Sammeln von Daten oder durch die Nutzung der von Ihnen gesammelten Daten. Anschließend arbeiten wir eng mit Ihrem Account-Team zusammen, um zu beurteilen, was funktioniert, was nicht funktioniert und wo Sie die beste Rendite erzielen. Berichtsbibliothek: https://portma.com/browse-reports/Forschungsdienstleistungen: https://portma.com/research-solutions/experiential-marketing-roi/

Contact Information:

Chris Clegg, Research Director
Phone: 800.917.9983
Email: reports@portma.com
Web Site: https://www.portma.com/



Tags:    German, United States, Wire