United States Brazil Russia France Germany China Korea Japan

Artificial Intelligence driven Marketing Communications

 
Jul 30, 2020 1:50 AM ET

Die Reset-Taste des Chromecast ist ein Beweis für die Zuverlässigkeit von Hardware in einer digitalen Welt


Die Reset-Taste des Chromecast ist ein Beweis für die Zuverlässigkeit von Hardware in einer digitalen Welt

iCrowd Newswire - Jul 30, 2020

Googles Chromecast ist der Inbegriff eines Software-First-Geräts. Fast alle seine Funktionen sind durch Software definiert, und in der Regel nicht einmal Software, die auf dem Chromecast selbst ist.

Aber der Chromecast, bei aller Hands-off-Einfachheit, hat eine einzige Hardware-Taste: eine Notfall-Reset-Taste auf der Rückseite. Es ist ein Beweis für die Bedeutung und Zuverlässigkeit von physischen Inputs gegenüber Softwarelösungen.

Die Meisten Menschen werden niemals die Reset-Taste des Chromecast verwenden. Egal, ob Sie den Original Chromecast, ein Modell der zweiten Generation oder einen 4K Chromecast Ultra haben, diese Taste hat nur eine einzige Funktion: Wenn alles andere fehlschlägt, können Sie sie auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.

(Der Prozess ist eigentlich interessant: Das Drücken der Taste zwingt den Chromecast, in einen USB-Boot-Modus zu starten, wo er nach einer lokalen Kopie eines signierten Systemabbilds sucht und es lädt. Unternehmungslustige Benutzer haben versucht, diesen Mechanismus zu verwenden, um ihre eigene Software auf Chromecasts zu laden!)

Es ist kein Tastendruck, der auf die leichte Schulter genommen werden kann: Google warnt in fett gedruckten Schriftzügen auf seiner Support-Seite: “Diese Aktion löscht Ihre Daten und kann nicht rückgängig gemacht werden.” Es ist nur die Art von Sache, die Sie verwenden würden, wenn Sie Ihre Hardware verkaufen oder in Probleme so tiefgreifend laufen, dass die einzige Lösung eine saubere Schieferistin ist. Selbst die Aktivierung erfordert mehr Aufmerksamkeit als einen einfachen Neustart, der die Benutzer auffordert, den winzigen ovalen Knopf auf der Rückseite lange genug gedrückt zu halten, um sicherzustellen, dass Sie dies wirklich tun möchten.

Aber es ist nicht der Mechanismus der Taste selbst oder die physische Hardware (es ist keine besonders aufregende Taste), die an der Chromecast-Reset-Taste faszinierend ist. Es ist, dass es sogar ein Knopf überhaupt ist.

Googles Chromecast ist eines der einfachsten Plug-and-Play-Geräte. Sie nehmen es aus dem Kasten, schließen es an Strom und einen HDMI-Anschluss, und Sie sind gut zu gehen. Es gibt keine Fernbedienung oder sogar einen Netzschalter. Sie schließen es einfach an, und es funktioniert ohne Eingriff e.B. durch den Benutzer. Sie benötigen dann ein anderes Gerät, um alles über den Chromecast zu steuern, vom Setup bis zum Streamen.

Das ist bis auf diese eine Funktion: denn selbst ein so einfaches Gerät, das so sehr auf Software angewiesen ist, unterliegt den Launen der Software. Vielleicht können Sie Ihren Chromecast nicht dazu bringen, sich mit Ihrem WLAN zu verbinden, oder Ihr Telefon weigert sich, die Verbindung zu erkennen. Hardware ist das letzte Mittel. Es sei denn, die physische Taste bricht oder das gesamte Gerät wird überhaupt nicht booten, es ist eine Möglichkeit, wieder auf normal, die nicht durch Software-Probleme kompromittiert werden kann.

Und das ist der Grund, warum selbst auf einem digital fokussierten Gerät wie einem Chromecast immer noch eine Taste zum Drücken vorhanden ist – nur für den Fall.

Contact Information:

Chaim Gartenberg



Tags:    German, United States, Wire