header-logo

Künstliche Intelligenz getriebene Marketingkommunikation

NCLH INVESTOR FILING DEADLINE: Bernstein Liebhard kündigt die Einreichung einer Securities Class Klage gegen Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. an.

Mar 19, 2020 10:30 PM ET

NEW YORK, — Bernstein Liebhard, eine national anerkannte Anwaltskanzlei für Anlegerrechte, gibt bekannt, dass eine Sammelklage im Namen von Anlegern eingereicht wurde, die zwischen dem 20. Februar 2020und dem 12. März 2020 (“Klasse”) Die Wertpapiere der Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. (“Norwegian” oder das “Unternehmen”) (NYSE: NCLH) gekauft oder erworben haben. Die Klage, die beim United States District Court for the Southern District of Florida eingereicht wurde, wirft Verstößegegen den Securities Exchange Act von 1934 vor.

Wenn Sie norwegische Wertpapiere gekauft haben und/oder Ihre gesetzlichen Rechte und Optionen besprechen möchten, besuchen Sie bitte die Norwegische Aktionärsklassenaktion oder wenden Sie sich gebührenfrei an Matthew E. Guarnero unter (877) 779-1414 oder MGuarnero@bernlieb.com.

Der Klage zufolge machten die Angeklagten während des gesamten Zeitraums falsche und/oder irreführende Angaben und/oder versäumten es, dies offenzulegen: (1) Norwegian setzte Verkaufstaktiken ein, um Kunden mit unbewiesenen und/oder unverhohlen falschen Aussagen über COVID-19 zu versorgen, um Kunden zum Kauf von Kreuzfahrten zu verleiten und damit das Leben ihrer Kunden und Besatzungsmitglieder zu gefährden; und (2) Infolgedessen waren die Erklärungen der Beklagten über die Geschäftstätigkeit und die Geschäftstätigkeit von Norwegian materiell falsch und irreführend und/oder verfügten zu allen relevanten Zeiten an einer angemessenen Grundlage. Als die wahren Details in den Markt kamen, behauptet die Klage, dass Investoren Schadenersatz erlitten haben.

Am 11. März 2020enthüllte die Miami New Times, dass Manager bei Norwegian Vertriebsmitarbeiter baten, Kunden über COVID-2019 zu belügen.  Das Ziel dieser Lügen war es, die Buchungen des Unternehmens zu schützen.  Zum Beispiel wies eine E-Mail das Vertriebsteam an, kundenzusagen, dass “Coronavirus nur bei kalten Temperaturen überleben kann, also ist die Karibik eine fantastische Wahl für Ihre nächste Kreuzfahrt.”

Auf diese Nachricht fiel der Aktienkurs von Norwegian um 5,47 USD pro Aktie oder um etwa 26,7 % und schloss am 11. März 2020bei 15,03 USD.

Wenn Sie norwegische Wertpapiere gekauft haben und/oder Ihre gesetzlichen Rechte und Optionen besprechen möchten, besuchen Sie bitte https://www.bernlieb.com/cases/norwegiancruiselineholdingsltd-nclh-shareholder-class-action-lawsuit-stock-fraud-265/apply/ kontaktieren Sie Matthew E. Guarnero gebührenfrei unter (877) 779-1414 oder MGuarnero@bernlieb.com.

Wenn Sie als Hauptkläger auftreten möchten, müssen Sie das Gericht spätestens am 11. Mai 2020verlegen. Ein Hauptkläger ist eine repräsentative Partei, die im Namen anderer Klassenmitglieder bei der Leitung des Rechtsstreits handelt. Ihre Fähigkeit, an einer Wiederherstellung teilzuhaben, erfordert nicht, dass Sie als Hauptkläger fungieren. Wenn Sie keine Aktion ergreifen, bleiben Sie möglicherweise ein abwesender Klassenmitglied.

Seit 1993 hat Bernstein Liebhard LLP mehr als 3,5 Milliarden US-Dollar für seine Kunden zurückgefordert. Neben der Vertretung einzelner Investoren wurde die Kanzlei von einigen der größten öffentlichen und privaten Pensionsfonds des Landes zurückgehalten, um ihr Vermögen zu überwachen und in ihrem Namen Rechtsstreitigkeiten zu führen. Als Ergebnis seines Erfolgs, Hunderte von Klagen und Sammelklagen zu prozessieren, wurde die Kanzlei dreizehn Mal in die “Plaintiffs’ Hot List” des National Law Journal aufgenommen und zehn Jahre in Folge in The Legal 500 gelistet.

ANWALTSWERBUNG. © 2020 Bernstein Liebhard LLP. Die für diese Anzeige zuständige Anwaltskanzlei ist Bernstein Liebhard LLP, 10 East 40th Street, New York, New York 10016, (212) 779-1414. Der Anwalt, der für diese Anzeige im Bundesstaat Connecticut verantwortlich ist, ist Michael S. Bigin.  Frühere Ergebnisse garantieren oder prognostizieren kein ähnliches Ergebnis in Bezug auf zukünftige Fragen.

Contact Information:

Some contact

Matthew E. Guarnero
Bernstein Liebhard LLP
https://www.bernlieb.com
(877) 779-1414
MGuarnero@bernlieb.com