United States Brazil Russia France Germany China Korea Japan

Artificial Intelligence driven Marketing Communications

 
Feb 10, 2020 8:00 AM ET

Woher weiß ich, ob ein medizinischer Fehler für den Tod meines geliebten Menschen verantwortlich war?


iCrowd Newswire - Feb 10, 2020

Ihr Angehöriger wurde zu einem chirurgischen Eingriff oder zur Behandlung einer Krankheit oder eines Notfalls in ein Krankenhaus in Harris County, TX, eingeliefert, und sie haben es nie geschafft. Leider ist dies die Realität, mit der viele Familien konfrontiert sind, aber eine, gegen die sie niemals bereit waren. Also, was ist schief gelaufen? War es eine medizinische Komplikation, die aufgetreten ist, oder hat der Chirurg, die Krankenschwester oder der Arzt einen Fehler gemacht? Während es eines der beiden gewesen sein könnte, die für den frühen Tod Ihrer Lieben verantwortlich waren, werden Sie es nicht genau wissen, bis ein Arzt Ihnen Klarheit darüber verschaffen kann, was passiert ist. Aber woher wissen Sie, ob die von Ihnen angegebenen Informationen korrekt sind? Wie können Sie feststellen, ob die Angehörigen der Gesundheitsberufe, die Ihre Angehörigen betreut und behandelt haben, versuchen, einen von ihnen begangenen Fehler zu vertuschen? Wenn Sie glauben, dass etwas mehr schief gelaufen ist und ein Arzt oder Chirurg die Schuld für den Tod Ihres Familienmitglieds trägt , ist es an der Zeit, dass Sie sich an einen Anwalt für medizinisches Fehlverhalten in Houston, TX, bei Blizzard Law, PLLC, wenden. Anforderung einer Autopsie zur Bestimmung der Todesursache Wenn eine Person infolge eines Unfalls, Mordes oder Selbstmordes stirbt, muss der Arzt die Todesursache und die Todesart bestimmen. Möglicherweise muss eine Autopsie durchgeführt werden, nachdem eine Person weniger als 24 Stunden nach der Aufnahme in ein Krankenhaus gestorben ist. Eine Autopsie „ist eine invasive Untersuchung einer verstorbenen Person zum Zwecke der Ermittlung der Todesursache und der Todesursache.“ Während eine vollständige Autopsie eine „Untersuchung der äußeren Körperoberfläche, eine interne Untersuchung der Brust- und Bauchhöhlen sowie des Schädels umfasst Eine nicht-forensische Autopsie besteht aus einer Untersuchung, die auf bestimmte Bereiche von Interesse beschränkt ist. In den meisten Fällen muss eine Autopsie durchgeführt werden. Das Harris County Institute of Forensic Science gibt jedoch an, dass in etwa 25% der Fälle „ein hohes Maß an medizinischer Sicherheit in Bezug auf die Todesursache besteht“. Wenn zum Beispiel die Person eine bekannte Infektion hatte oder an Krebs oder Herzerkrankungen litt und kein Hinweis darauf vorliegt, dass der Tod der Person durch falsches Spiel verursacht wurde, kann eine externe Untersuchung die einzige Art der Untersuchung sein, die durchgeführt wird. Wenn Sie der Überzeugung sind, dass der Tod Ihrer Angehörigen hätte verhindert werden können, sollten Sie mit einem unserer erfahrenen Anwälte für medizinisches Fehlverhalten in Houston, TX, über die Beantragung einer Autopsie sprechen. In Texas ist es den Angehörigen gestattet, die Durchführung einer Autopsie zu beantragen. Der rechtmäßige Verwandte kann ein Elternteil eines minderjährigen Kindes, ein überlebender Ehegatte oder das älteste erwachsene Kind / älteste erwachsene Geschwister sein, wenn beide Elternteile verstorben sind. Eine Autopsie kann eine wichtige Rolle spielen, wenn der Verdacht auf eine ärztliche Verfehlung besteht, da sie dazu beitragen kann, den tatsächlichen Todesfaktor einer Person zu bestimmen. Speak mit einem Medical Malpractice Rechtsanwalt in Houston, TX Jetzt verliert jemand , den Sie so unerwartet Liebe zu akzeptieren schwer zu, und die Realität ist „ medizinische Fehler sind ein ernstes Problem der öffentlichen Gesundheit und eine führende Todesursache in den Vereinigten Staaten,“ National Center für Informationen zur Biotechnologie . Wenn Sie also Grund zu der Annahme haben, dass die Nachlässigkeit eines Arztes den Tod Ihres Angehörigen verursacht hat, liegt möglicherweise ein medizinischer Behandlungsfehler vor. Fälle von Fehlverhalten in der Medizin beruhen in der Regel auf medizinischer Fahrlässigkeit. Ein Arzt, der als fahrlässig gilt, wäre einer, der „unter ähnlichen Umständen nicht das getan hat, was ein vernünftiger Gesundheitsdienstleister getan hätte“. Ein Beispiel könnte ein Mediziner sein, der einen Pathologiebericht, der zu einer Krebserkrankung geführt hat, nicht überprüft hat oder Ein Chirurg, der einen Nerv verletzt hat, indem er ihn während eines Eingriffs mit einer Arterie verwechselt hat. Obwohl bestimmte Familienangehörige berechtigt sind, eine Klage wegen medizinischen Fehlverhaltens einzureichen, wenn Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann, ist es oft schwieriger, diese Fälle zu gewinnen. Daher ist es wichtig, dass Sie von einer Anwaltskanzlei für medizinisches Fehlverhalten in Houston, TX, vertreten werden, die über Erfahrung im Umgang mit Fällen von verfügt diese Natur. Dies und mehr bieten wir bei Blizzard Law, PLLC . Um Ihre Bedenken mit einem unserer sachkundigen Anwälte für medizinisches Fehlverhalten in Houston zu besprechen, kontaktieren Sie uns jetzt unter + 1-713-844-3750. Sie erreichen Blizzard Law, PLLC unter: 5020 Montrose Blvd. Houston, TX 77006 Telefon: 713-844-3750 Website: www.blizzardlaw.com

Contact Information:

Blizzard Law, PLLC
5020 Montrose Blvd.
Houston, TX 77006
Phone: 713-844-3750




Tags:    German, United Kingdom, United States, Wire